Dogs.at | Petra Sax Ernährungsberatung
Dogs.at  | Petra SaxErnährungsberatung 

Hunde

Enana

 

Nun ist es doch geschehen, das Unvermeidliche, das uns und all unseren Hunden irgendwann bevorsteht: Enana ist in meinen Armen am Do. 12. Mai 2016 für immer eingeschlafen.

 

Alles hat seine Zeit,
die Zeit der Liebe,
der Freude und des Glücks,
die Zeit des Sorgens und
des Leids.

 

Es ist vorbei.

Die Liebe bleibt.

 

Danke, dass du zu mir gefunden hast.
Danke, dass du dein Leben mit mir verbracht hast.
Danke für deine unendliche Treue.
Danke für deine fürsorgliche Liebe.
Danke, dass du immer für mich da warst, wenn ich dich gebraucht habe.
Danke für dein unerschütterliches und tiefes Vertrauen, das du in mich hattest.
Danke für deine unglaubliche Lebensfreude.
Danke für die unendlich glücklichen Stunden die ich mit dir verbringen durfte.
Danke für deinen Humor und dass du mich so oft zum Lachen gebracht hast.
Danke, dass ich dich lieben und dich auf deinem Lebensweg begleiten durfte.
Danke, dass du meine Freundin, mein Baby, mein Afferl und meine Schmusekatze warst.
Danke, dass ich auch dein Altern erleben durfte.
Danke, dass ich mich vier Wochen lang so innig von dir verabschieden durfte.
Danke, dass du mir die Entscheidung abgenommen hast und von selber gegangen bist.
Danke, dass du mich an deinem Sterben so intensiv hast teilhaben lassen.
Danke, dass du mir deinen Abschied heute so deutlich zu verstehen gegeben hast und ich bei dir sein und dich in den Armen halten durfte als du gegangen bist.
Danke für Alles mein Schatz, ich liebe dich so sehr und ich weiß gerade gar nicht was ich ohne dich anfangen soll!

Enana

Enana ist im Mai 2000 geboren und stammt aus Barcelona. Ich entdeckte sie im Frühling 2001 auf der Seite eines spanischen Tierheims und es war bei mir quasi "Liebe auf den ersten Klick". Die Beschreibung von ihr war einfach, ihr Aussehen unendlich zerrupft, aber irgendetwas an ihrem Blick sagte mir, dass sie genau meine ist und ich diesen Hund unbedingt haben musste. So nahm ich Kontakt mit dem Tierheim auf und Enana wurde per Flugzeug nach München geschickt, da dort Mitarbeiter des Tierheims ansässig waren und mich diese natürlich vorher kennenlernen wollten.

 

Beim ersten persönlichen Zusammentreffen bewahrheitete sich mein Gefühl, Enana kletterte mir auf den Schoß, ich spürte quasi wie sie zu mir sagte: "da bist du ja endlich, ich hab seit meiner Geburt auf dich gewartet" und wir waren vom ersten Moment an ein Herz und eine Seele.

 

Enana, auch Nannerl, Nanni oder Nanita genannt, ist bis heute mein Ein und Alles, mein Seelenhund und meine treue Gefährtin, uns verbindet etwas ganz Besonderes, etwas ganz Tiefes und ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass sie noch lange, lange Zeit bei mir ist, weil ich mir ein Leben ohne sie überhaupt nicht vorstellen kann.

Salsa

Salsa ist im September 2007 geboren. Ihre Mama stammt aus Nitra und sollte noch kurz vor der Geburt kastriert und damit alle ihre Babys getötet werden. Eine Kollegin von mir rettete das Muttertier und nahm sie mit Nachhause, wo sie schon bald acht entzückende Welpen gebar. In einen davon verliebte ich mich, wieder einmal auf den ersten Blick. Doch diesmal lernte ich meinen Hund schon im Alter von drei Wochen kennen, besuchte sie jedes Wochenende und als Salsa dann mit acht Wochen zu mir kam waren wir schon sehr gut miteinander bekannt.

 

Zu Salsa hatte ich von Anfang an eine etwas andere Beziehung als zu Enana. Ist Nanni eher meine Freundin und Gefährtin, so war Salsa von Anfang an das "Baby" und entwickelte sich recht schnell zum verwöhnten Prinzesschen. Diese Rolle passt wie maßgeschneidert auf sie, sie war das Nesthäkchen, die Kleine, die Süße und die Zickige. Sie ging in ihrer Rolle auf und spielt sie auch heute noch, inzwischen schon über acht Jahre alt, mit einer Hingabe und Perfektion, so dass sie alle Menschen um sich zum schmunzeln und lachen bringt.

 

Ist sie auch einerseits ein verwöhntes Prinzesschen, so ist sie auch anderseits ein waschechter Terriermischling, der es faustdick hinter den Ohren hat und so bringt sie mich mit manchen Aktionen z.B. ihrem Verhalten an der Leine schon hie und da ins schwitzen.

Sie ist ein absolut liebenswerter und lustiger Hund, der fröhlich und unbeschwert durchs Leben saust, immer auf der Suche nach Action, wenn sie draußen ist und zufrieden und faul, wenn sie im Haus ist. Sie ist eine absolute Lang- und Bettschläferin und liegt am allerliebsten unter der Decke, ganz eng ans Frauli gekuschelt.

Katzen

Jabato

Jabato ist im Juni 2006 geboren und eindeutig der Chefkater, zumindest glaubt er das. Er ist sehr souverän, etwas überheblich und wirkt fast adelig. Er steht stets über den Dingen, kann es nicht leiden, wenn er getragen wird und es ist eine große Ehre, wenn er auf dem menschlichen Schoß Platz nimmt. Manchmal, ganz selten, vergisst er seine vermeintlich adelige Abstammung und wird ganz hingebungsvoll und schmusig. Dann kann es auch passieren, dass er wieder zum Baby wird und sich selber seinen Bauch zuzelt. Er ist ein überaus angenehmer und lieber Kater und wir sind stolz, dass so eine fesche Katze bei uns wohnt!

Amado

Amado ist auch im Sommer 2006 geboren und unser Dickkater. Vielleicht hat er auch einfach nur zu kurze Beine, auf jeden Fall ist sein Bauch etwas zu groß, aber sein Hunger scheinbar unstillbar. Amado ist ein ganz lieber, freundlicher und unkomplizierter Kater, dessen Lebensaufgabe es ist, nicht zu verhungern. Amado und Laetitia sind ein richtiges Liebespaar, wo der eine ist, ist auch der andere. Wir sind sehr froh, dass sich wenigstens ein Pärchen unter den Katzen gefunden hat.

Nacho

Nacho ist im März 2006 geboren und ein total verrückter Kater. Man kann ihn kaum streicheln, weil er gleich kratzt und beißt. Er kann die anderen Katzen nicht ausstehen, aber sein allergrößter Feind ist Titia. Eigentlich wäre Nacho wohl am liebsten eine Einzelkatze, aber dann gibt es wieder Momente, wo er total friedlich mit den anderen Katzen im Schlafzimmer liegt. Nacho ist eine sehr komplizierte Persönlichkeit, aber gerade das macht ihn so einzigartig und unverwechselbar und ohne ihn wäre es nur halb so lustig.

Samba

Samba Puschel ist auch im Frühling 2006 geboren und eine sogenannte Relaxkatze. Nichts und niemand kann sie erschüttern, sie liebt das Leben und sie liebt die Entspannung. Leider ist sie manchmal auch ein Mobbingopfer, dann hört man ihre Schreie durchs Haus gellen, wenn sie wieder mal gejagt wird. Fünf Minuten später hat sie aber scheinbar alles vergessen, hängt gemütlich rum und chillt. Samba Puschel sollte man sich wirklich öfters mal als Vorbild nehmen, sie nimmt das Leben wie es kommt.

Laetitia

Laetitia ist im Frühling 2009 geboren und ein ganz liebes und unkompliziertes Katzenmädchen. Sie ist recht robust und setzt sich sehr gut gegen die Burschen-Überzahl durch. Sie hat sich vor allem in Amado verliebt und lebt mit ihm als Paar sehr innig bei uns Zuhause. Titia ist ein wenig scheu geblieben und mag keine fremden Leute, aber bei uns bekommt sie mehrmals täglich heftige Schmuseanfälle und dann will sie am liebsten in ihre Menschen hineinkriechen.

Kontakt

DOGS.AT

Ernährungsberatung

 

Petra SAX

Zertifizierte Ernährungsberaterin f. Hunde u. Katzen

Tel: 0664 280 63 62

office@dogs.at

www.dogs.at

Wenn sich ein Mensch

dazu entschließt

einen Hund anzuschaffen,

dann ist das

für den Menschen

eine planbare Zeit

seines Lebens.

 

Für den Hund

ist es dagegen

alles was er hat...

 

...es ist sein Leben!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© dogs.at